Teambildung für Führungskräfte

Teambildung für Führungskräfte

Anforderungen an Führungskräfte sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen: allein die berufliche Qualifikation reicht heute nicht mehr aus. Die Geschwindigkeit von Veränderungen hat sich erhöht und Sachverhalte sind komplexer geworden. Organisationen erwarten von ihren Managern die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen, ausgeprägte Führungskompetenz sowie eine hohe Flexibilität im Denken und Handeln.

Die Aufgabe

Gute und erfolgreich gestaltete Führung setzt glaubwürdige, authentische, offene, initiative, aktive und emotional stabile Führungskräfte voraus. Führen bedeutet, Menschen zu integrieren und mit ihnen zu kooperieren. Es gilt, ihnen einen Sinn und eine Werteorientierung zu vermitteln, um die Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen nachhaltig zu steigern.

Zur Optimierung der Führungskompetenz sind in der Regel Trainingsmaßnahmen für Manager auf allen Führungsebenen zu folgenden Schwerpunkten sinnvoll bzw. erforderlich:

  • strategisches Know-how
  • Umgang mit Unternehmenskultur und Werten
  • Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Rollenvielfalt und -identität
  • Auftreten und Präsentationen
  • Zielorientierte Führungsdialoge und Mitarbeitergespräche (Einzel-Coaching)

Meine Tätigkeiten

Innerhalb dieser Schwerpunkte macht es Sinn, in der Beratung folgende Themen aus dem Führungsalltag praktisch zu begleiten:

  • die Rollen der Führungskraft klären
  • eigenes Führungsverständnis (Haltung) und -verhalten reflektieren, um die eigene Identität zu erkennen
  • sich den Umgang mit Verantwortung und Vertrauen bewusst machen
  • klar, transparent, adressatenorientiert und aktiv kommunizieren
  • Konflikte im Führungsalltag pro-aktiv angehen und lösen

Hierzu biete ich Ihnen folgende Beratungstätigkeiten an:

  • Analyse des Führungsverhaltens (Interviews, Workshops)
  • Design, Moderation und Dokumentation von Führungsworkshops
  • Einzelberatung und Supervision von Führungskräften
  • Organisatorische und fachliche Begleitung von Arbeitskreisen zur kollegialen Beratung